Barbara Orth

ganzheitlich orientierte Hundeverhaltenstrainerin

 

Mitglied bei der "Vereinigung Österreichischer HundeverhaltensTrainerInnen" (VÖHT)

Mitglied bei der "Initiative gewaltfreies Hundetraining"

Unterstützerin der "Aktion 10 plus"

 

Partnerschule Simply Dog, Wien 19. Bezirk

Ich freue mich, dass ich seit September 2018 das Team von Simply Dog trainingstechnisch unterstützen darf.




Bereits als Kind hat mich das Wesen Hund schon unglaublich fasziniert, auch meine damalige Angst vor diesen wunderbaren Begleitern konnte mich nicht aufhalten. 2010 habe ich mich dann endlich für meinen ersten Hund - Nanuk - entschieden, durch den ich immer mehr in die Hundewelt abtauchen konnte. Als 2012 mein zweiter Hund - Jasper - einzog, wurde der Wissensdurst in mir entfacht, denn trotz derselben Rasseangehörigkeit, konnten Nanuk und Jasper nicht unterschiedlicher sein. Mit der Zeit war es jedoch nicht mehr ausreichend, meine eigenen Hunde zu verstehen. Das Interesse, andere Menschen im Umgang mit ihren Hunden zu unterstützen, ihnen die unglaubliche Welt der Hunde näher zu bringen, wurde immer stärker, sodass ich mich schlussendlich dazu entschied, diese Faszination zum Beruf zu machen.

 

Um meinen zukünftigen Klienten jedoch eine fachlich-kompetente Beratung anbieten zu können, habe ich mich für eine umfangreiche 2-jährige theoretische, als auch praktische Ausbildung  zur ganzheitlich orientierten Hundeverhaltenstrainerin entschieden, welche ich im Mai 2017 erfolgreich abgeschlossen habe.

Als ganzheitlich orientierte Hundeverhaltenstrainerin sehe ich es als meine Aufgabe, ein respektvolles Miteinander zwischen Mensch und Hund zu fördern.

 

Diese Projekte liegen mir besonders am Herzen:

  • Wichtig ist mir, Menschen durch Aufklärung zu motivieren, sich auf ein Gemeinsam mit ihrem Hund einzulassen.
  • Darüber hinaus haben, während meiner Praktika im WTV Vösendorf, besonders gestresste und hibbelige Hunde mein Herz erobert, deshalb möchte ich speziell diesen Hund-Mensch Teams zu mehr Entspannung im Hundealltag verhelfen.
  • Weiters liegt mir auch ein entspanntes Gemeinsam von Kind und Hund sehr am Herzen. 

Qualifikationen

Als ganzheitlich orientierte Hundeverhaltenstrainerin ist es mir sehr wichtig, mich regelmäßig fortzubilden, um immer auf dem neuesten Wissensstand des Trainings mit und von Hunden zu sein.

Warum verHUNDst?

verHUNDst - abgeleitet von verhunzt - bedeutet eigentlich etwas ist verunstaltet bzw. verdorben.

 

Wenn ich jedoch an "verhunzt" denke, dann ist mein erster Gedanke, die Möglichkeit aktiv etwas verändern zu können, denn mit viel Motivation, Geduld und Konsequenz steht mit der richtigen Strategie einer Veränderung nichts im Weg.