· 

Dürfen Hunde knurren?

Diese Frage höre ich besonders oft. Die bessere Frage ist jedoch: „Warum hat mein Hund das Bedürfnis zu knurren UND muss ich es, als Hundehalter, soweit kommen lassen?“

 

Knurren ist unter Hunden eine Art zu sagen, bitte unterlasse das, ich habe Angst, diese Situation ist mir unangenehm... Zum Knurren selbst kommt es allerdings erst, wenn man alle anderen körpersprachlichen Signale des Hundes übersieht oder nicht beachtet. Deshalb ist im Umgang mit Hunden besonders wichtig, ihre Körpersprache lesen und verstehen zu können sowie adäquat darauf zu reagieren. Dazu zählen besonders die Beschwichtigungssignale, auch bekannt als Calming Signals. Genauso wie Wölfe, versuchen Hunde einer Eskalation aus dem Weg zu gehen, indem sie Beschwichtigungssignale anwenden. Dies beginnt mit leichten körpersprachlichen Gesten, wie einem Über-die-Schnauze-lecken, Zwinkern, Kopfabwenden, Gähnen uvm..

Bildquelle: www.spass-mit-hund.de

Führen diese Gesten jedoch nicht zum gewünschten Erfolg, nämlich eine Auseinandersetzung zu vermeiden, dann wird der Hund seine Signale verstärken. Hierfür gibt es die Eskalationsleiter, in der genau ersichtlich ist, in welcher Reihenfolge ein Hund auf ihn Bedrohliches reagiert:

Das Problem bei den Beschwichtigungssignalen ist jedoch, lernt ein Hund, dass bestimmte Signale nicht zum Ziel führen, weil diese immer ignoriert, nicht beachtet oder vielleicht sogar abgestraft werden, dann wird der Hund diese Signale nicht mehr zeigen und deshalb diese Stufe oder auch mehrere überspringen. Vor allem, wenn Hunde knurren, sehe ich es leider sehr häufig, dass Hunde ermahnt oder bestraft werden. Besonders in diesem Stadium der Beschwichtigung ist ein Fehlen eines Signals besonders gefährlich, denn so ist der Weg zum eigentlichen Biss nicht mehr weit und der Biss kommt dann teilweise aus dem Nichts heraus. Hier ist besonders der Hundehalter verantwortlich, bei Beschwichtigungssignalen adäquat zu reagieren, indem der Hund bei Notwendigkeit aus der bedrohlichen Situation geholt wird.

 

Nun zurück zur Ursprungsfrage: „Dürfen Hunde knurren?“ – Ja, ABER als Hundehalter sollte man bereits vorher auf die körpersprachlichen Zeichen seines Hundes reagieren, damit es gar nicht so weit kommt. Deshalb stellen Sie sich die Gegenfrage: „Warum hat mein Hund das Bedürfnis zu knurren und wie kann ich ihm in dieser Situation helfen?“