· 

Die machen das schon unter sich aus...?

Die Aussage hört man zum Leidwesen unserer Vierbeiner leider viel zu oft. Für mich stellt sich hier immer die Frage - Warum und was lernt mein Hund dadurch? 

  • Er lernt, dadurch dass ich als seine Bezugsperson im Ernstfall nicht für ihn da bin, was wiederum weder unser Vertrauen fördert, noch beweise ich dadurch, dass ich als sogenannter "Rudelführer" geeignet bin. 
  • Weiters lernt mein Hund, dass von anderen Hunden eine Gefahr ausgehen könnte und er zur Sicherheit schon vorher die "Ellbogentaktik" auspackt, bevor es der andere Hund tut. 
  • Das kann dann soweit ausarten, dass mein Hund irgendwann alle Hunde doof findet und Hundebegegnungen nur noch zu einer Tortour werden und der tägliche Spaziergang weder für mich noch für meinen Hund entspannt ist. 
  • Darüber hinaus gehe ich als Hundebesitzer die Gefahr ein, dass mein Hund durch die Aussage - das machen die schon unter sich aus - (schwer) verletzt werden könnte.

Ich finde ein gutes Beispiel hierfür sind zwei Kinder, die im Sandkasten um eine Schaufel streiten. Würdest du hier als Elternteil nicht auch dazwischen gehen, um schlimmeres zu verhindern? Vor allem möchtest du wohl kaum, dass dein Kind lernt, dass dieses Verhalten ok ist. Genauso ist es bei unseren Hunden.

 

Deswegen sei für deinen Hund ein sicherer Hafen und löse für ihn die Konflikte, die er nicht selbst souverän meistern kann.