· 

Fitness für das Hundeköpfchen

 

Spricht man von der Beschäftigung des Hundes, dann denken viele Zweibeiner meist an den täglichen Spaziergang, Ballspielen oder an eine andere körperliche Auslastung. Daran, den Hund auch geistig zu fordern, denken allerdings die wenigsten. Dabei ist die geistige Forderung deines Hundes mindestens genauso wichtig wie seine körperliche Fitness und bringt auch viel mehr Vorteile mit sich. Beispielsweise lernt der Hund dadurch lösungsorientiert zu denken. Dies ist vor allem notwendig, wenn dein Hund für ihn schwierige Situationen meistern muss. Zugleich fördert Kopfarbeit das Selbstbewusstsein deines Hundes. Auch dies ist enorm wichtig, damit dein Hund gelassen bleibt, wenn‘s mal brenzlig werden sollte. Denkaufgaben sind auch eine wunderbare Alternative, sollten dein Hund oder du krankheitsbedingt nicht spazieren gehen können. Gut durchgeführte Kopfarbeit bringt zugleich enorm viel Entspannung in den Hundealltag und ist natürlich für alle Hunde bestens geeignet. Unsichere, hibbelige, schnell gestresste und alte Hunde profitieren jedoch besonders von der kognitiven Beschäftigung. 

 

 

Wie kannst du deinen Hund nun geistig beschäftigen?

 

  • Kopfarbeit beginnt schon beim Trainieren von Grundsignalen wie Sitz, Platz & Co
  • Auch Zeitunglesen und jede andere Form der Nasenarbeit sind Futter für das Köpfchen.
  • Trickarbeit ist vor allem bei uns Zweibeinern besonders beliebt.
  • Beobachten von Umweltreizen aus entspannter Entfernung kann ebenso Kopfarbeit sein.
  • “Mach’s mir nach” Spiele können besonders im Haushalt mit Kindern eine tolle Hund-Kind Beschäftigung sein. 
  • Intelligenzspielzeuge wie Hunde-Sudoku & Co. von Anfänger bis hin zum Profi – solche Spiele sind auch leicht selbstgemacht.
  • Uvm.

 

Du siehst also, es gibt viele Möglichkeiten, deinen Hund geistig zu fordern und zu fördern. So ist sicherlich für jeden Zwei- und Vierbeiner die perfekte Beschäftigungsalternative dabei, die im ganz normalen Alltag schnell und ohne viel Aufwand umgesetzt werden kann. 

 

Das Lieblingsspiel meiner Hunde ist Flaschenziehen. Hier muss der Hund ein oder mehrere Tücher aus einer Flasche ziehen, um zu den Futterstücken zu kommen. Hier eine Videoanleitung, wie du deinem Hund Flaschenziehen beibringen kannst.

 

Viel Spaß beim Entdecken eurer gemeinsamen Lieblingsbeschäftigung wünscht

Barbara