Allgemeine Geschäftsbedingungen

Anmeldungen
  • Anmeldungen zu Einzeltrainings/Gruppentrainings/Beratungen/Workshops erfolgen ausschließlich online über das Anmeldeformular.
  • Anmeldungen zu Gruppentrainings/Workshops werden nach Reihenfolge des Eingangs vergeben. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung Ihres gebuchten Kurses.

Haftung

  • Der Hundehalter haftet zu 100% für seinen Hund für entstandene Schäden an Mensch, Tier oder sonstigen Dingen. Auf Verlangen ist ein Nachweis einer gültigen Haftpflichtversicherung des Hundes zu erbringen.
  • Es muss eine für Österreich gültige Haftpflichtversicherung für den Hund bestehen. Auf Verlangen ist ein Nachweis zu erbringen.
  • Minderjährige Kursteilnehmer verbleiben auch während des Trainings unter der Aufsichtspflicht der Erziehungsberechtigten. Es besteht von meiner Seite keine besondere vertragliche Aufsichtspflicht gegenüber minderjährigen Kursteilnehmern.

Zahlung

  • Die konkreten Kosten meines Trainingsangebotes sind bei der Anmeldung auf www.verhundst.at ersichtlich. Die angegebenen Preise sind grundsätzlich verbindlich.
  • Die Zahlung von Einzeltrainings, Erstgesprächen oder sonstigen Beratungen im Einzelsetting erfolgt sofort nach abgehaltener Trainingseinheit je nach Vereinbarung bar oder per Überweisung.
  • Mündlich oder schriftlich vereinbarte Termine sind verbindlich einzuhalten. Wird ein Termin nicht bis 24 Stunden vorher abgesagt oder der Termin findet aufgrund von Fernbleiben des Hundehalters nicht statt, wird die Gebühr in vollem Umfang in Rechnung gestellt.
  • Die Zahlung von Gruppentrainings/Seminaren/Workshops erfolgt mittels Überweisung spätestens 10 Tage vor Trainings- bzw. Seminarbeginn. Die Teilnahme an Gruppentrainings/Seminaren/Workshops ist erst nach erfolgter Einzahlung gesichert. Die Kursgebühr ist auch zu entrichten, wenn einzelne Trainingseinheiten seitens des Hundehalters versäumt oder frühzeitig abgebrochen werden. Eine kostenfreie Stornierung ist bis 10 Tage vor Trainings- bzw. Seminarbeginn möglich. Eine Rückerstattung der Kursgebühr innerhalb 10 Tage vor Seminarbeginn kann, aus welchen Gründen auch immer, nicht erfolgen.
  • Bei Unpünktlichkeit seitens des Hundehalters wird die verstrichene Zeit von der Trainingszeit abgezogen, die Gebühr ist jedoch in vollem Umfang zu bezahlen.
  • Die Zahlung von 5er Blöcken erfolgt mittels Überweisung spätestens 10 Tage vor der ersten Trainingseinheit. 5er Blöcke sind bis zu 3 Monate ab Kaufdatum gültig. Bei Nichtinanspruchnahme von Trainingseinheiten erfolgt keine Kostenrückerstattung.
  • Ab einer Anfahrt von 10 km erlaube ich mir die Anfahrtskosten in der Höhe des amtlichen Kilometergeldes in Rechnung zu stellen.

Trainings/Workshops/Beratungen

  • Es wird keine Erfolgsgarantie abgegeben, da ein erfolgreiches Training großteils vom Hundehalter abhängig ist. Ebenso kann zu Beginn des Trainings/der Beratung kein Ausmaß der benötigten Trainingseinheiten kalkuliert werden. Eine eventuelle Abschätzung ist keine Garantie, dass das Trainingsziel innerhalb dieser Zeit erreicht werden kann.
  • Falls seitens Barbara Orth der Verdacht auf eine Krankheit und/oder auf beeinträchtigende körperliche und/oder psychische Beschwerden beim Hund vorliegt, muss dies mit einem mit Barbara Orth in Austausch stehendem Tierarzt abgeklärt werden. Auf Verlangen ist ein Nachweis zur Gesundheit des Hundes zu erbringen (tierärztliche Bestätigung).
  • Sollte es zur Ausübung von Gewalt (physisch und/oder psychisch) am Hund oder Störung des Trainings aufgrund des Verhaltens des Hundehalters kommen, behalte ich mir vor das Training abzubrechen bzw. den Hundehalter vom weiteren Training auszuschließen. Die Gebühr kann in diesem Fall nicht rückerstattet werden.
  • Nur Hunde, die frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sowie geimpft sind, dürfen am Training teilnehmen. Läufige Hündinnen dürfen ausschließlich nach vorheriger Absprache mit mir am Training teilnehmen. Auf Verlangen ist ein Nachweis der gesundheitlichen Eignung des Hundes zu erbringen.
  • Trainings egal welcher Art finden grundsätzlich bei jeder Wetterlage statt, im Falle von extremen Wetterbedingungen kann es, unter Absprache mit dem Kunden, zur Terminverschiebung kommen.
  • Sollte es meinerseits zu Terminabsagen bzw. zum Ausfall von Kursterminen aufgrund von Krankheit oder sonstigen Gründen kommen, wird ein Ersatztermin gestellt. Weiters behalte ich mir vor Termine bei Notwendigkeit, aus welchen Gründen auch immer, zeitlich und örtlich zu verschieben.
Download
Allgemeine Geschäftsbedingungen
AGB Stand Mai 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.8 KB