Foto: Brigitte Gradwohl Photography
Foto: Brigitte Gradwohl Photography
Wer träumt nicht davon, seinem Hund auch den Freilauf zu gewähren. Vor allem in den ländlicheren Regionen wäre dies kein Ding der Unmöglichkeit, sofern der Hund auch im Freilauf "kontrollierbar" bleibt. Daher befassen wir uns in diesem Workshop mit nützlichen Signalen für den Alltag im Freilauf. Zugleich stärkst du durch die gemeinsame Arbeit mit deinem Hund die Kooperationsbereitschaft deines Hundes und ihr fördert das Vertrauen zueinander. So steht dem zukünftigen Freilauf nichts mehr im Weg.
In diesem Kurs sind Hunde jeder Rasse und jeden Alters (ab 6 Monate) herzlich willkommen, so lernt dein Hund auch mit kleinen oder großen Rassen genauso wie jungen und älteren Hunden zurecht zu kommen.

Der Workshop beginnt mit einem theoretischen Teil, in dem wir Grundlegendes zum Jagdverhalten sowie tierschutzkonformen und nachhaltigen Training besprechen. Anschließend werden wir mit dem Aufbau der Grundsignale in der Gruppe beginnen, welche wir am nächsten Tag in Form von Einzeltrainingsspaziergängen weiter festigen. Die Zeit im Einzelsetting wird aber auch dafür genutzt, um individuelle Tipps angepasst an das jeweilige Hund-Mensch Team umzusetzen. 
Die Teilnahme am Workshop ist auch OHNE Hund möglich. Dies ermöglicht das Lernen durch Zusehen, ohne sich auf den eigenen Hund konzentrieren zu müssen. 

Anerkannte Fortbildung für tierschutzqualifizierte HundetrainerInnen

 

26.-27. Oktober 2019 - Start: 9 Uhr

Dauer: ca. 7 Std.

 

Ort: 2000 Stockerau, Landstaße (Theorie)

        2102 Bisamberg, Gamshöhe (Praxis)

 

Kosten: 270 € Teilnehmer mit Hund (max. 4 Plätze)

               170 € Teilnehmer ohne Hund (max. 4 Plätze)

Bitte beachte, dass während des theoretischen Teils die Mitnahme von Hunden nicht möglich ist.